Kurzfilmwettbewerb „Mach mal halblang!“

Kurzfilmblock H

Veranstaltungsdatum

Fr. 26. November - So. 12. Dezember

Filmemacher*innen aus ganz Europa haben ihre Werke bei unserem Wettbewerb eingereicht und wir haben die besten davon zu einem kurzweiligen Programm zusammengestellt.

Jeder Filmblock besteht aus acht ganz unterschiedlichen Spielfilmen, die jeweils maximal 15 Minuten lang sind.

Die Zuschauer*innen können sich auf eine emotionale Achterbahn freuen: Die Filme gehen sowohl auf die Tränendrüse wie auch auf das Zwerchfell. Kreative Animationen, künstlerische Schwarzweißfilme, große Geschichten in bunten Bildern – das volle Programm!

Und diese Filme seht ihr hier:

FATAL

FATAL

Von Linus Galan Garcia // 5:14 Min.

FATAL ist eine Noir-Geschichte über eine Frau, die versucht, in einer von Männern dominierten Welt zu überleben. Ihre Frustration über das System führt sie zu einem radikalen Ausbruchsversuch.

Anagnorisis

Anagnorisis

Von Arturo Dueñas Herrero // 15:00 Min.

Ein neuer Arzt ist gerade in einem Pflegeheim angekommen, wo er auf einen Patienten trifft, der von einer Vergangenheit gequält wird, an die er sich nicht erinnern kann. Dieser Arzt wird ihm dabei helfen, ohne die Konsequenzen zu bedenken.

The Polar Caps of Memory

Polkappen der Erinnerung

Von Joachim Hofmann // 2:12 Min.

Klagende Töne auf fliegenden Gedanken, ein harmonisches Chaos.

Love, Your survivor

Alles Liebe, dein Survivor

Von Roni Zorina // 11:11 Min.

Vitya nimmt sich, was er braucht: Er tanzt durchs Leben, nimmt Drogen, schläft sich aus. Wiederholen. Ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Doch sein jüngerer Bruder Slava kann diesen Lebensstil nicht mehr ertragen.

TEC

TEC

Von Hendrik Herchenbach // 8:02 Min.

„Mein Kummer is my castle. Viele Menschen betrachten es als eine der Annehmlichkeiten des Lebens, Kummer zu haben.“ (Kierkegaard)

Tec – Ein Puppensplatter.

Wir sehen einen jungen Mann, in einem dunklen Raum, allein – eine Puppe, scheinbar dem Barock entsprungen, die, aus ihrer Zeit gerissen, in eine Schleife der Selbstzerstörung gerät: Ist es Verzweiflung, Einsamkeit, Genie oder Wahnsinn, der die Puppe zu Waffen, Feuer und physischer Gewalt gegen sich selbst greifen lässt?
Und wird sie jemals enden?

Ein Puppenfilm mit experimenteller Filmmusik.

The CUT

The CUT

Von Jannik Büddig // 7:35 Min.

The Cut ist ein klassischer Thriller, der die Geschichte einer psychisch kranken Frau (Marie) erzählt, die mit zwanghafter Eifersucht zu kämpfen hat.

A Glimpse Into Trauma

Ein Einblick in ein Trauma

Von Robert Zerbst // 9:05 Min.

Das Trauma verfolgt die Betroffenen zu jeder Zeit und bestimmt ihre Wahrnehmung. Es legt sich unbemerkt in die Wiege des Nächsten und bleibt tief in dessen Unterbewusstsein vergraben.

The Water Sommelier

Der Wasser-Sommelier

Von Ryan Wichert // 7:19 Min.

Wussten Sie, dass tasmanisches Regenwasser hervorragend zu einer Käseplatte passt? Als ausgebildeter Wassersommelier und baldiger Wasserflüsterer hat Hugo Rehberg eine Leidenschaft für alles, was transparent, nass und flüssig ist.

Scroll to Top